Auf dem PNP-Wahlportal finden Sie
Ergebnisse und Berichte rund um die Kommunalwahlen 2014

  Infos zu den Kandidaten

  Live-Ticker am Wahlabend

  Wahlergebnisse ab 18 Uhr

Stallinger gegen Bayerl: Junger Kandidat fordert langjährigen Bürgermeister heraus

project

In Grattersdorf war die vergangenen zwölf Jahre Norbert Bayerl Bürgermeister. Er stellt sich erneut zur Wahl und tritt damit gegen Wolfgang Stallinger an.  − Foto: Binder

Norbert Bayerl (CSU) und Wolfgang Stallinger (FWG Roggersing) bewerben sich um das Amt des Bürgermeisters in der Gemeinde Grattersdorf. Dem amtierenden Bürgermeister in der Sonnenwaldgemeinde steht ein junger Kandidat entgegen.

24 Gemeinderatskandidaten schicken neben der CSU auch die Freien Wählergemeinschaft Grattersdorf (FWG Grattersdorf) sowie die Freie Wählergemeinschaft Roggersing (FWG Roggersing) ins Rennen am Sonntag, 16. März. Keine eigene Liste gibt es dieses Mal mit Kandidaten aus dem Gemeindebereich Winsing und Umgebung.

Gerne ist Norbert Bayerl in den vergangenen zwölf Jahren Bürgermeister gewesen. Mit Freude würde er weiter im Amt bleiben und sich für die Gemeinde engagieren, betonte er.

Als Listenführer der CSU kandidiert Norbert Bayerl, gefolgt von Thomas Weber (Grattersdorf), Robert Weinmann (Grattersdorf) und Konrad Egner (Grattersdorf), auch als Gemeinderat.

Die CSU steht für Fertigstellung beziehungsweise Erneuerung der Infrastruktur wie Kanal- und Wasserversorgung, der Gemeindestraßen und der Internetanbindung. Zum Erhalt des Kindergartens und zur Stabilisierung der Bevölkerungszahl hat sich die CSU vorgenommen, Baumöglichkeiten zu schaffen. Weiter stehe die Konsolidierung der gemeindlichen Finanzsituation im Vordergrund. Finanziell unterstützt werden müssen auch die Vereine und das gemeindliche Miteinander.

Die Liste der FWG Roggersing wird angeführt von Wolfgang Stallinger. Danach folgen Beate Wenzel, Franz Liebl aus Wangering und Max Reitberger. Wolfgang Stallinger stellt sich als Bürgermeisterkandidat zur Wahl. Mit seiner Kandidatur will er für eine "echte Wahl" sorgen und eine Alternative sein zum amtierenden Bürgermeister. Der Kandidat ist 30 Jahre alt und wohnt in Wangering. Beschäftigt ist er als Werkzeugmechaniker bei der Firma Edscha. Engagiert ist er in der Vorstandschaft der Edelweißschützen, der Dorfgemeinschaft Roggersing und auch als aktiver Feuerwehrmann bei der Roggersinger Wehr, bei der er sich auch als zweiter Vorsitzender engagiert. Wichtig ist ihm, gegen die Folgen des demografischen Wandels in der Gemeinde anzukämpfen. Besonders am Herzen liegen ihm dabei die Vereine. Eine aktive Jugendarbeit und auch die Einbindung jüngerer Mitbürger in die Vorstandschaften und im Gemeinderat will er voranbringen.

Die FWG Grattersdorf wird angeführt von Alfons Gramalla, Alois Prem, Gerhard Geiß und Georg Stetter. Sie wollen die Infrastruktur der Gemeinde weiter verbessern und die knappen Finanzmittel sorgfältig und ausgewogen einsetzen. Weitere Anstrengungen müssen nach den Vorstellungen der Gruppierung der Reduzierung des Schuldenstands der Gemeinde gelten, was in der Zukunft auch mehr Spielraum für Investitionen biete.

Norbert Bayerl tritt auch als Kreistagskandidat für die CSU an. − ni

project

Norbert Bayerl (CSU).

project

Wolfgang Stallinger (FW).

Diesen Artikel weiterempfehlen: