Auf dem PNP-Wahlportal finden Sie
Ergebnisse und Berichte rund um die Kommunalwahlen 2014

  Infos zu den Kandidaten

  Live-Ticker am Wahlabend

  Wahlergebnisse ab 18 Uhr

OB-Wahl: Dupper siegt deutlich - Debakel für CSU

project

Der Sieger von Passau lässt sich feiern: Jürgen Dupper (SPD) bleibt Oberbürgermeister. − Foto: Jäger

Jürgen Dupper (SPD) bleibt Oberbürgermeister in Passau. Der Amtsinhaber setzte sich mit 64,68 Prozent der Stimmen deutlich vor seinen Kontrahenten durch. Dupper sagte: "Ich bin überwältigt. Bei fünf Kandidaten hatte ich eine Stichwahl nicht ausgeschlossen." Der Wahlkampf habe Kraft gekostet und er sei durchaus gefordert gewesen, sagte der Oberbürgermeister, der den Abend Tango tanzend verbracht hatte und erst kurz vor Ende der Auszählung ins Rathaus gekommen war.

Mit 18,40 Prozent der Stimmen landete Rosemarie Weber (CSU) auf dem zweiten Platz. Weber kommentierte dieses Ergebnis mit den Worten: "Ich bin gegen einen mächtigen Amtsinhaber angetreten und wusste, dass das schwer ist." Sie habe sich schon erhofft, auf wenigstens 20 Prozent zu kommen. Nun freue sie sich - falls sie hoffentlich dorthin gewählt wurde - auf die Arbeit im Stadtrat. Ihre Partei, die CSU, erlebte ein Debakel. Erstmals löst die SPD die CSU als stärkste Fraktion ab, aktuell (nach 53 von 60 Stimmbezirken) kommt die SPD auf 28,89 Prozent, die CSU auf 27,20.

Dritter bei den OB-Kandidaten wurde mit 8,98 Prozent Urban Mangold (ÖDP). Ursula Karl-Hellwing (PaL) kommt auf 4,36 Prozent, Karl Synek (GRÜNE) auf 3,58 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei nur 48,66 Prozent. − pnpEinen ausführlichen Bericht lesen Sie am Montag in der Passauer Neuen Presse. Alle Ergebnisse finden Sie unter www.wahl.info

Diesen Artikel weiterempfehlen: