Auf dem PNP-Wahlportal finden Sie
Ergebnisse und Berichte rund um die Kommunalwahlen 2014

  Infos zu den Kandidaten

  Live-Ticker am Wahlabend

  Wahlergebnisse ab 18 Uhr

Jutta Staudinger (CSU) holt im ersten Wahlgang die meisten Stimmen: Nun Stichwahl gegen Thomas Müller (SPD)

project

Freuten sich über das gute Ergebnis im ersten Wahlgang: Jutta Staudinger mit CSU-Orrtsvorsitzendem Karl Prebeck. − Foto: Kellermann

In Stephansposching (Landkreis Deggendorf) geht die Bürgermeister-Wahl in eine zweite Runde. Im ersten Wahlgang holte die CSU-Kandidatin Jutta Staudinger 32,47 Prozent. Damit hatte sie 113 Stimmen Vorsprung vor SPD-Kandidat Thomas Müller, der es auf 25,96 Prozent (451 Stimmen) brachte. Nur 43 Stimmen fehlten Martina Reichl (FW) zur Stichwahl. Ihre 23,49 Prozent (408 Stimmen) bedeuten das Aus für den Wunsch, die 3000-Einwohner-Gemeinde in die Zukunft zu führen. Nach zwölf Jahren war Amtsinhaber Siegfried Ramsauer (CSU) nicht mehr angetreten. Die beiden weiteren Kandidaten um das Bürgermeisteramt, Rita Holzbauer (UBS, 10,88 Prozent, 189 Stimmen) und Sven Wittenzellner (AGL, 7,20 Prozent, 125 Stimmen) hatten mit dem Ausgang der Wahl nichts zu tun. − kkMehr zum Thema lesen Sie in der Montagsausgabe Ihrer Plattlinger Zeitung.

Diesen Artikel weiterempfehlen: