Auf dem Wahlportal von Donaukurier und PNP finden Sie Ergebnisse und Berichte rund um die Kommunalwahlen 2020

  Infos zu den Kandidaten

  Live-Ticker am Wahlabend

  Wahlergebnisse ab 18 Uhr

Großer Landkreis, große Aufgabe

project

Das Landratsamt am Passauer Domplatz ist neben den Außenstellen in Salzweg und dem Gesundheitsamt Fürstenzell einer von drei Standorten der Landkreisverwaltung. −F.: Jäger

Der Landkreis Passau bekommt einen neuen Landrat, Franz Meyer tritt nicht mehr an. Drei Kandidatinnen und vier Kandidaten stellen sich zur Wahl. Das Passauer Land, mit 1530 Quadratkilometern der drittgrößte Landkreis Bayerns, ist Heimat von aktuell 196913 Einwohnern. Sie leben da, wo andere Urlaub machen: Von den Ausläufern des Bayerischen Waldes bis zur Golf- und Bäderregion gibt es rund 500 Beherbergungsbetriebe, die pro Jahr etwa 4,6 Millionen Übernachtungen verzeichnen – damit zählt das Passauer Land seit Jahren zu den tourismusstärksten Regionen in Bayern. Der Schatz des Landkreises sind seine Thermalquellen in Bad Griesbach und Bad Füssing, Europas größtem Kurort. Landrat Franz Meyer, der nach zwölf Jahren im Amt nicht mehr kandidiert, bezeichnet das Passauer Land stets als "Kulturlandkreis", der sich mit seiner Kreismusikschule mit Zweigstellen in allen 38 Gemeinden, der Landkreisgalerie auf Schloss Neuburg und dem Museum Kloster Asbach Einrichtungen leistet, die das Kulturleben lebendig werden lassen. Seit 1992 verleiht der Kreis jährlich Kulturpreise an herausragende Künstler. Vier Gymnasien, sieben Realschulen, 65 Grund- und Mittelschulen sowie die Berufsschulen bieten dem Nachwuchs im Landkreis ein breites Bildungsangebot. Mit Hutthurm, Hauzenberg und Ruhstorf ist der Landkreis auch Hochschulstandort. Die drei in einer gemeinnützigen GmbH geführten Krankenhäuser in Rotthalmünster, Vilshofen und Wegscheid sowie die Rheumaklinik in Bad Füssing bilden das Herzstück der "Gesundheitsregion Plus". Landwirtschaft, Granit, Handwerk, aber auch innovative Start-Ups: In den vergangenen zehn Jahren wurden im Landkreis 13000 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze geschaffen. Und nicht zuletzt ist das Landratsamt selbst mit seinen drei Standorten in Passau, Salzweg und Fürstenzell einer der größten Arbeitgeber im Landkreis. − rot THEMENGESUNDHEIT Die drei Kreiskrankenhäuser in Vilshofen, Rotthalmünster und Wegscheid geraten in Bedrängnis: Neue Vorgaben für Pflegepersonal werden bei den Gesundheitseinrichtungen des Landkreises als "existenzgefährdend" eingestuft. Zusätzliche examinierte Pflegekräfte müssen eingestellt werden, andernfalls drohen Sanktionen. Doch woher Personal auf einem leergefegten Markt nehmen? Doch es gibt auch gute Nachrichten: Elf neue Betten hat die Psychosomatik in Wegscheid bekommen. Zudem bildet der Landkreis Pflegekräfte aus, hat eine neue Krankenpflegeschule in Rotthalmünster gebaut. VERKEHR Seit 2015 werden die Nerven der Autofahrer auf der A3 und die der Anwohner von Neuburg am Inn auf eine harte Probe gestellt. Die Grenzkontrollen führen zu Staus auf der Autobahn, diese wiederum zu Ausweichverkehr: Schwerlaster donnern durch Landkreisdörfer. Österreich verhindert seit Jahren eine Verlegung nach Suben. Die Folge: Tödliche Unfälle, Auffahrunfälle, gehäufte Einsätze der Dorffeuerwehren auf der Autobahn – insgesamt eine große Belastung für Pendler. BILDUNG Die Berufsschulen in Stadt und Landkreis kämpfen mit Schülerschwund. Neue Bildungsrichtungen und Angebote sollen das auffangen. WIRTSCHAFT Im Bereich Digitallabor ist der Landkreis seit 2019 Modell-Landkreis. Es geht darum, mehr Verwaltungsaufgaben online zu erledigen; der Anfang ist mit Wohngeldanträgen gemacht. Ein harter Schlag waren die Stellenstreichungen bei Siemens in Ruhstorf. Eine Vermarktungsgesellschaft soll die Lücke mit neuen Gewerbeansiedlungen schließen. Der allgegenwärtige Fachkräftemangel ist auch im Landkreis zu spüren. Diverse Programme sollen die Region attraktiv machen für die eigenen, qualifizierten Landkreisbürger und die Rückkehrerquote steigern. KLIMA Der Landkreis unterstützt jetzt als erster in Bayern die Nachhaltigkeitsstrategie der UN. Von einem "historischen Augenblick" für den Landkreis spricht Landrat Franz Meyer in der Dezembersitzung des Kreistags. ÖDP und Grünen geht der Plan nicht weit genug. Die Grünen hatten Antrag auf Ausrufung des Klimanotstands gestellt, der im September aber abgelehnt worden war. In Hauzenberg, wo Windräder aufgestellt werden sollen, regt sich in der Bevölkerung massiver Widerstand gegen das Projekt. − rot

Diesen Artikel weiterempfehlen: