Auf dem Wahlportal von Donaukurier und PNP finden Sie Ergebnisse und Berichte rund um die Kommunalwahlen 2020

  Infos zu den Kandidaten

  Live-Ticker am Wahlabend

  Wahlergebnisse ab 18 Uhr

Karl Halbritter (AfD) Premium *

geb. 1971 in Rosenheim
Karl Halbritter, AfD
Tätigkeit: wissenschaftlicher Mitarbeiter
Wohnort: 83416 Saaldorf-Surheim
Kontakt: 0151 27 17 35 64
karl.halbritter@afdbayern.de
Wahlaufruf: So viele öffentliche Sitzungen wie möglich, so wenig Nichtöffentliche Sitzungen wie nötig!
Mehr Offenheit und Transparenz für die Bürger im Landkreis und in der Gemeinde. D

Fotos

Persönliche Daten

Politischer Werdegang:
Über 20 Jahre in einer ehemals konservativen bayerischen Staatspartei und mehrere Jahre Kreisvorsitzender in deren Jugendorganisation.
Seit 2013, nach 7 jähriger Abstinenz von der aktiven Politik, Mitglied in der AfD und Gründungsmitglied des Kreisverbandes BGL.
So beschreibe ich mich in drei Worten:
Gewissenhaft
Beharrlich
Stur

Politik

Geben Sie mir Ihre Stimme weil...
- Ich mich wirklich für die Sache interessiere und engagieren will und frei von politischen Vorgaben durch Parteiapparate bin.

- Ich bereit dazu bin, mich selber und persönlich in die Themen der Sitzungen einzulesen und mich nicht auf die Abstimmungsvorgaben von Fraktion oder Partei verlassen möchte.

- Ich auch auf andere zugehen kann und deren Ideen und Vorstellungen übernehmen kann.

- bei mir Kommunalpolitik nichts mit Parteipolitik zu tun hat. Es geht mir um den Landkreis und die Gemeinde; und hier um die Vorstellungen, welche ich zu den Themen habe - nicht die, welche mir vorgegeben werden.

- Ich zu meiner Meinung und zu meinen Entscheidungen stehe
Dafür stehe ich:
Ehrliche Antworten
Unabhängigkeit
liberalkonservative Politik
Wissensdurst
Meine politischen Ziele für die kommende Wahlperiode:
Gemeindepolitik
Schon lange interessiere ich mich für Politik. Lange Jahre, zunächst als passives dann als aktives Mitglied in einer großen bayerischen Partei.

Dort konnte ich viele Erfahrungen sammeln, viel lernen und konnte auch die ersten Einblicke in die Kommunalpolitik nehmen.



Heute trete ich für die AfD im Kommunalwahlkampf an.

Auf der Gemeinderatsliste stehe ich alleine - nicht, weil wir nicht genügend Interessenten gehabt hätten, sondern vielmehr deshalb, weil es sich keiner der jüngeren, in Arbeit stehenden, leisten können, für die AfD anzutreten, da der gesellschaftliche Druck und die Gefahr eines Arbeitsplatzverlustes einfach zu groß ist.



Um der Dämonisierung der Partei entgegenzuwirken, kann aber nur helfen, vor Ort, in den Gemeinden und Städten zu zeigen, dass auch wir Menschen sind und keinen fressen; dass auch wir Politik fernab von Parteibuch und für den Bürger machen können und wollen.



Und das ist der Grund für mich, hier anzutreten; um Politik für die Bürger vor Ort machen zu können!

Social Media

Dieses Kandidatenprofil weiterempfehlen: