Auf dem PNP-Wahlportal finden Sie
Ergebnisse und Berichte rund um die Kommunalwahlen 2014

  Infos zu den Kandidaten

  Live-Ticker am Wahlabend

  Wahlergebnisse ab 18 Uhr

Grubwinkler (UWG) löst Amtsinhaber Schießl (FWG) ab

project

Wolfgang Grubwinkler (links) und Werner Schießl (rechts). − Foto: Markus Schön

von
Zwölf Jahre lang saß Werner Schießl (FWG) als Bürgermeister in Eggenfelden fest im Sattel - bis Sonntagabend: Herausforderer Wolfgang Grubwinkler (UWG) hat ihn in der Stichwahl besiegt. 54,86 Prozent der Wähler haben Grubwinkler ihre Stimme gegeben, Schießl konnte nur die restlichen 45,14 Prozent auf sich vereinen. Die Wahlbeteiligung lag bei 53,13 Prozent.

Es war ein spannender und kurzer Wahlabend im Rathaus Eggenfelden. Viele Bürger sind ins Foyer gekommen, um sich die Ergebnisse auf der Leinwand anzusehen. Schon nach wenigen Minuten das erste Zwischenergebnis: Werner Schießl mit fast 60 Prozent vorne. Nach vier Stimmbezirken schrumpfte der Vorsprung schon deutlich und nach sechs Stimmbezirken lag dann der Herausforderer mit 52 Prozent knapp vorne. Das Blatt hatte sich für Grubwinkler gedreht und im weiteren Verlauf baute er seinen Vorsprung weiter aus - bis zum Sieg mit 54,86 Prozent.

Im ersten Wahlgang vor zwei Wochen war Amtsinhaber Schießl noch der Favorit: Er lag damals mit 35,34 Prozent vorne und Grubwinkler zog nur mit 20,51 Prozent in die Stichwahl ein. Die restlichen Stimmen verteilten sich auf die drei weiteren Gegenkandidaten von SPD, CSU und Grüne. Die CSU sprach nach dem ersten Wahlgang eine Empfehlung für Grubwinkler aus.

Alle Ergebnisse der Stichwahlen in der Region lesen Sie unter www.wahl.info/stichwahlen. Ausführliche Berichte lesen Sie am Montag in Ihrer Heimatzeitung.

Diesen Artikel weiterempfehlen: